Patentrezept gegen Politverdrossenheit oder Prämie für Populisten?

Direkte Demokratie ist aus dem politischen Alltag Europas nicht mehr wegzudenken. Längst schon spielen Volksabstimmungen auch außerhalb der Schweiz eine bedeutende Rolle im Entscheidungsprozess. Seit 2012 setzt auch die Europäische Union mit der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) auf direkte Bürgerbeteiligung. Objektive Informationen zu den Vorzügen und Nachteilen direkter Demokratie sind dennoch rar. Vorurteile und spezifische Interessen belasten die wissenschaftliche und publizistische Diskussion.

Wie wirkt direkte Demokratie in den verschiedenen europäischen Staaten? Welche Funktionen erfüllt sie, mit welchen Gefahren ist ihre Anwendung verbunden? Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick zur Theorie und Praxis direkter Demokratie in Europa, neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Informationen. Für Fragen, Anmerkungen und Feedback aller Art schicken Sie bitte ein E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.                                    Stefan Vospernik